Buch – Rezension

Bonita Norris: Miss Everest

MairDumont

Bonita Norris ist mit nur 22 Jahren die jüngste britische Bergsteigerin, welche den Mount Everest 2010 bezwang. Nur wenige Jahre vorher schien dieses Vorhaben unmöglich zu sein.

Sie ist in ihrer Jugend eine talentierte Läuferin, jedoch dem sportlichen Leistungsdruck kaum gewachsen und verfällt einer gefährlichen Krankheit (Bulimie). Nach dieser schweren Erkrankung die ihr komplettes Leben bestimmt, erkennt sie schließlich, dass sie sich nur selber helfen kann.

Nach dieser Erkenntnis dauert es Jahre bis sie sich körperlich und auch geistig auf diese unglaubliche Mission vorbereitet hat und natürlich auch ihr skeptisches Umfeld von ihrem Vorhaben überzeugen kann.

Mit eisernem Willen und Durchhaltevermögen schafft sie es schließlich auch noch im letzten Moment passende Sponsoren für ihr Vorhaben zu finden.

Auf 272 Buchseiten geht es (manchmal etwas zu oft) um die wichtigen „ersten“ Schritte, Durchhaltevermögen, Glaube an sich selbst, innere Unsicherheiten, Selbstzweifel und Selbsterkenntnis.

Bonita Norris beschreibt detailliert den extrem schwierigen und lebensgefährlichen Aufstieg zum Gipfel,  Hindernissen, Stolpersteinen, inneren Dämonen und den täglichen Kampf in Kälte und Eis schlichtweg zu überleben.

Nach massiven Anstrengungen und Entbehrungen wird sie reicht belohnt – am Gipfel des Mount Everest zu stehen! Beim anschließenden Abstieg geht leider einiges schief und Bonita Norris verdankt ihr Leben den Sherpas. Viel Risiko für ein paar Minuten am höchsten Berg der Welt!

Einerseits ist das Buch interessant zu lesen (in Hinblick auf Mut, Entschlossenheit, Selbstglaube) – an vielen Stellen ist das Buch etwas langatmig (Wiederholungen).

Speziell für Bergsteiger und welche die es noch werden wollen zu empfehlen.

Bewertung

Mein Tipp:

Für die ersten Notizen der eigenen Weltreise, bzw. als Reisetagebuch zu empfehlen:

Reisetagebuch

Bio

Bianka HeilandBianka Heiland
Autorin bei HGP Photography

Als freie Mitarbeiterin bin ich für die redaktionelle Gestaltung unserer Texte zuständig und die Ansprechpartnerin für Kooperationsanfragen. Ferne Länder zu bereisen war schon immer meine große Leidenschaft. Darüber zu berichten macht unglaublich viel Spaß! Reisen bedeutet für mich Abenteuer, Auszeit vom Alltag und vor allem viele wunderschöne Augenblicke zu sammeln!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.